Bettina Müller

SPD-Bundestagsabgeordnete. Main-Kinzig. Wetterau. Schotten.

Freiwillig ins Haifischbecken

13. Januar 2014 - 0:00
Bettina Müller von SPD-Bundestagsfraktion für Gesundheitsausschuss nominiert

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller begibt sich freiwillig ins Haifischbecken. Am Montag wurde sie von der SPD-Fraktion für den Gesundheitsausschuss nominiert, der am Mittwoch erstmals zusammen kommen wird. Mit dem SPD-Bundestagabgeordneten Edgar Franke wird es zudem einen hessischen Ausschussvorsitzenden geben.

Für die gelernte Krankenschwester Bettina Müller, die später auch als Rechtsanwältin ihren Schwerpunkt im Sozialrecht wählte, war der Gesundheitsausschuss die Wunschkonstellation für ihre politische Arbeit in Berlin.  „Meine berufliche Erfahrungen, aber auch meine zahlreichen Besuche in den Pflegeinrichtungen meines Wahlkreises zeigen klar, dass in der Gesundheitspolitik wichtige Weichenstellungen anstehen. Da will ich dabei sein“, erklärt die Abgeordnete. Dazu zählen neben notwendigen Reformen in der Pflegeversicherung vor allem die generelle Aufwertung der Pflegeberufe und eine Neuordnung der Ausbildung.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Image CAPTCHA