Bettina Müller

SPD-Bundestagsabgeordnete. Main-Kinzig. Wetterau. Schotten.

Im Kampf gegen den Schmerz gibt es noch viel zu tun

2. Juni 2017 - 12:20
Am 6. Juni 2017 findet der Aktionstag gegen den Schmerz statt.

„Wir müssen raus aus der Schmerzfalle. Der Aktionstag gegen den Schmerz will auf die lückenhafte Versorgung von vielen Millionen Menschen machen, die an Schmerzen leiden“, sagt Bettina Müller, die das Thema für die SPD-Fraktion im Bundestag betreut.

Unter dem Motto „Bewusstsein schaffen“ startet am 6. Juni der sechste Aktionstag gegen den Schmerz – ins Leben gerufen hat ihn die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V..

Unter anderem können an diesem Tag Schmerzpatienten und ihre Angehörigen sich gezielt über Behandlungsmöglichkeiten informieren und telefonisch beraten lassen. Unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1818120 stehen am Dienstag zwischen 9 Uhr und 18 Uhr Schmerzexperten für Fragen zur Verfügung.

Mehrere Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Damit ist der Schmerz eine Volkskrankheit wie Diabetes und Bluthochdruck. Zu den chronischen Schmerzerkrankungen gehören die unterschiedlichsten Schmerzarten: Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Nervenschmerzen, aber auch Tumorschmerzen.

„Es gibt gute Therapiekonzepte, die helfen, den Schmerz zu lindern, wie zum Beispiel im Klinikum in Gelnhausen oder im Schmerzzentrum in Schlüchtern. Allerdings machen viele Patienten die Erfahrung, dass sie dennoch leider lange im Dschungel des Gesundheitswesens umherirren, bevor sie den Weg zur geeigneten Behandlung finden“, so Müller. „Das Thema Schmerzversorgung muss auf die Agenda der nächsten Bundesregierung. Außerdem müssen wir dafür sorgen, dass Schmerzen erst gar nicht chronisch werden. Wenn Akutschmerz sofort und konsequent behandelt würde, hätten wir etliche Schmerzpatienten weniger“, erklärt die Bundestagsabgeordnete

Schlagworte: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Image CAPTCHA