Bettina Müller

SPD-Bundestagsabgeordnete. Main-Kinzig. Wetterau. Schotten.

Pressemitteilungen

21.08.2017
Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und Wächtersbachs Bürgermeister Andreas Weiher laden zur Motorradtour ein

Die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und der Wächtersbacher Bürgermeister Andreas Weiher laden am Sonntag, den 27. August 2017, zu einer chilligen Motorradtour durch den Wahlkreis 175 ein.
 

18.08.2017
Bettina Müller besucht mit Bürgermeister Krätschmer und der SPD Glauburg den Betrieb von Udo Kraft
Bundestagsabgeordnete Bettina Müller informiert sich bei Handwerker Udo Kraft in Stockheim

Ich bin begeistert von der Vielseitigkeit des Dachdeckerbetriebes“, staunte SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller beim Besuch des Dachdeckermeisters Udo Kraft in Stockheim mit Bürgermeister Carsten Krätschmer und der SPD-Glauburg. Bei der Besichtigung des Unternehmensgeländes konnte die Abgeordnete den modern ausgestatteten Familienbetrieb kennenlernen, der neben normalen Dachdeckertätigkeiten zum Beispiel auch die Installation von Photovoltaik- und Solaranlagen anbietet. Im Gespräch wurde besonders die Zukunft der handwerklichen Ausbildung im ländlichen Raum besprochen.

18.08.2017
Bundestagsabgeordnete Bettina Müller, Landtagsabgeordneter Heinz Lotz und Bürgermeister Andreas Weiher im Gespräch mit der Geschäftsführung

Während ihrer Tour durch den Wahlkreis besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Heinz Lotz und Bürgermeister Andreas Weiher die HKS Dreh-Antriebe GmbH in Wächtersbach. An den zwei Standorten in Aufenau konnten sich die Politiker von den zahlreichen Innovationen und der qualitativ extrem hochwertigen Arbeit überzeugen.
 

17.08.2017
Im Gespräch: MdB Bettina  Müller, Uwe Brömmer, Stephanie Kaprol und Dieter Bien
SPD-Bundestagsabgeordnete informiert sich an der Basis über die Auswirkungen des Pflegestärkungsgesetzes und der neuen Ausbildung in der Pflege

„Ich will nicht nur in Berlin Gesetze machen, sondern auch vor Ort sehen, wie sie sich auswirken.“ Bettina Müller, Gesundheitspolitikerin der SPD- Bundestagsfraktion und heimische Bundestagsabgeordnete, hatte beim Besuch in den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises mit dem Pflegestärkungsgesetz II und der generalistischen Ausbildung von Fachkräften in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege gleich mehrere Bezugsfelder, die sie mit Betroffenen vor Ort erörtern konnte.

16.08.2017

Als Mitglied der SPD stehe Bettina Müller ganz in Tradition der unter Leitung von Willy Brandt eingesetzten Nord-Süd-Kommission für eine gerechte Globalisierung, fairen Handel und eine menschenrechtsschützende Entwicklungspolitik. Dies wurde beim Besuch des Eine-Welt-Ladens in Gelnhausen-Hailer deutlich. „Ich unterstütze ausdrücklich die vereinbarten Entwicklungsziele der Vereinten Nationen im Rahmen der Agenda 2030.

11.08.2017

Im nächsten Jahr eröffnet die neue Palliativstation am Krankenhaus Schlüchtern. Bundestagsabgeordnete Bettina Müller, Landrat Thorsten Stolz und die SPD-Schlüchtern konnten vor Ort den Baufortschritt begutachten und sich vom Konzept der neuen Station überzeugen. „Den Menschen wird ein Leben bis zum Ende in Würde ermöglicht - ohne Schmerzen und mit optimaler medizinischer und pflegerischer Versorgung.

10.08.2017
SPD-Bundestagsabgeordnete freut sich über Zuwendungsbescheid für Kulturverein ueber.land

Gute Nachrichten für den Calbacher Kulturverein „ueber.land“: Mit der Post flattern dieser Tage 10.000 Euro ins Haus – der Zuwendungsbescheid aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ist auf dem Weg, wie die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller mitteilt. Mit seinem Projekt „Pflege von Streuobstwiesen und Grünland mit Geflüchteten“ wurde der Verein nämlich aufgenommen ins „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung.“

09.08.2017
Bettina Müller (SPD) im Gespräch mit Gründaus Bürgermeister Helfrich
Bettina Müller (SPD) im Gespräch mit Gründaus Bürgermeister Helfrich

„Eine gute Anbindung und jahrzehntelanges Engagement von Wirtschaft und Politik trägt dazu bei, dass Gründau gut da steht - sowohl finanziell als auch infrastrukturell“, berichtet Gerald Helfrich, Bürgermeister der Gründau, im Gespräch mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Müller. Im Rahmen ihrer Bürgermeistertour besucht Bettina Müller, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Kommunales im deutschen Bundestag die Bürgermeister in ihrem Wahlkreis, um sich über die positiven Entwicklungen und Herausforderungen mit den Verwaltungschefs zu unterhalten.
 

08.08.2017
Im Gespräch: Bettina Müller, SPD-Bundestagsabgeordnete und Lisa Gnadl, SPD-Landtagsabgeordnete, mit Kefenrods Bürgermeister Rudi Kessler und dem Ersten Beigeordneten Karl Wilhelm Siebert.
SPD-Bundestagsabgeordnete im Gespräch mit Kefenrods Bürgermeister Rudi Kessler

Keine Frage: Die „Dorfentwicklung“ hat für Bürgermeister Rudi Kessler oberste Priorität. Was er sich aber fragt, ist, woher das Geld dafür nehmen? Nicht, dass es an Fördertöpfen mangeln würde. Doch im Dschungel der verschiedenen Programme fehlt der Überblick, wie er im Gespräch mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Müller bemängelte.

02.08.2017
Bettina Müller im Gespräch mit Hospizleiter Frank Hieret und Förderkreis-Mitglied Eugen Glöckner
Bettina Müller besichtigt neues St. Elisabeth Hospiz Kinzigtal

„Wer sich mit dem eigenen Tod auseinandersetzt, der wird sich mit der Thematik des Sterbens insgesamt leichter auseinandersetzen können.“ Davon zeigt sich Frank Hieret, der zukünftige Hospizleiter in Gelnhausen gegenüber der Bundestagsabgeordneten Bettina Müller überzeugt. Er möchte aktiv daran arbeiten, die Berührungsängste der Menschen mit dem Tod abzubauen.

Seiten