Bettina Müller

SPD-Bundestagsabgeordnete. Main-Kinzig. Wetterau. Schotten.

Pressemitteilungen

29.04.2016

Zum Tag der Arbeit am 1.Mai erinnert die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller daran, dass Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt auch heute noch keine Selbstverständlichkeit ist. „Es gibt viel, für das es sich lohnt, am 1. Mai auf die Straße zu gehen.“ Die SPD-Bundestagsfraktion setze sich für die Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen, für ein Entgeltgleichheitsgesetz, die Zukunft der Arbeit in Zeiten der Digitalisierung sowie für die Stärkung der Rente ein.

21.04.2016
„Fast 90 Kilometer Anfahrtsweg sind unzumutbar“
„Fast 90 Kilometer Anfahrtsweg sind unzumutbar“

Bettina Müller und Dr. Sascha Raabe fordern als SPD-Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis einen pädiatrischen Bereitschaftsdienst an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen einzurichten. In gemeinsamen Briefen an den zuständigen hessischen Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) und die Kassenärztliche Vereinigung bekräftigen die beiden Bundestagsabgeordneten ihre Forderung und unterstützen damit ebenso wie Landrat Erich Pipa (SPD) eine Petition mit dem an die Kassenärztliche Vereinigung gerichteten Appell.

15.04.2016
Bettina Müller und Dr. Udo Stern
Bundestagsabgeordnete Bettina Müller besucht Ehrenamtsagentur

Projekte, wie der „Bürgerbriefkasten“ oder „Naturwissenschaft für kleine Forscher“ sollen in der Ehrenamtsagentur zukünftig wieder im Mittelpunkt stehen. Die Flüchtlingsarbeit mit vielen Sprachkursen, auch in den Ortsteilen und weiteren Aktivitäten wird natürlich in der vorbildlichen Art und Weise von Gregor Hübner fortgeführt. Diese Schwerpunkte und Vorhaben erläuterte der neu gewählte Vorsitzende, Dr. Udo Stern beim Antrittsbesuch der Bundestagsabgeordneten Bettina Müller.

12.04.2016
Hessisches kommunales Investitionsprogramm kann Abhilfe schaffen

Kulturelles und gemeinschaftliches Leben wird in Ortenberg groß geschrieben und gepflegt. „Unsere Vereine und unsere Bürgerinnen und Bürger beteiligen sich intensiv an der Pflege und Erhaltung öffentlicher Einrichtungen und Grünanlagen. Das Engagement für den Erhalt des Miteinanders in Ortenberg ist groß. Das ist toll “, erklärt Bürgermeisterin Pfeiffer-Pantring.

Durch die in den letzten Jahren durchgeführten Investitionsmaßnahmen hat die Stadt Ortenberg mit ihren zehn Ortsteilen einen großen Sprung nach vorne getan. Das hat sich Bettina Müller vor Ort angeschaut.

06.04.2016

Anlässlich des heutigen Weltgesundheitstages „Diabetes“ appelliert die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller an alle gesellschaftlichen Kräfte, die Chancen zur Vermeidung und Bekämpfung von Diabetes zu nutzen.

Rund sechs Millionen Menschen leben in Deutschland mit Diabetes. Vor allem ältere Menschen und Menschen mit niedrigem Sozialstatus erkranken an dem häufigeren Diabetes mellitus Typ 2. In vielen Fällen bleibt die Diagnose auch heute noch zu lange unerkannt.

18.03.2016

Der Deutsche Bundestag hat am Freitag mit der Ersten Lesung die Beratung der Reform der Pflegeberufe begonnen.

18.03.2016
Gleicher Lohn! Wir können das!

Frauen erhalten im Durchschnitt immer noch 21 Prozent weniger Lohn oder Gehalt als Männer. Deshalb wird am 19. März 2016 zum 8. Mal in Folge der Equal-Pay-Day in Deutschland begangen.

Die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller: „Leider müssen wir auf die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen auch dieses Jahr wieder mit dem Equal Pay Day hinweisen. In Zukunft möchte ich diesen Tag aber gerne aus meinem Kalender streichen. Das Schließen der Lohnlücke ist eine Frage der Gerechtigkeit.“

16.03.2016

„Erst den Karren in den Dreck fahren und dann auch noch den Abschleppdienst kritisieren“ – mit drastischen Worten reagiert die SPD-Bundestagabgeordnete Bettina Müller auf Aussagen der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen zu den neu eingerichteten Terminservicestellen. KV-Vorstand Frank Dastych hatte am Montag von einem „überflüssigen System“ gesprochen.

11.03.2016

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller freut sich, dass die Europäische Kommission am Mittwoch die „Frankfurter Grüne Soße“ als geschützte geografische Angabe eingetragen hat. Damit konnte das vom Verein zum Schutz der Frankfurter Grünen Soße e.V. seit 2004 betriebene Verfahren nach vielen Jahren doch noch zu einem Erfolg geführt werden. Bettina Müller hatte sich auf Bitten des Vereins beim zuständigen Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz für das Anliegen eingesetzt, nachdem die EU-Kommission zwischenzeitlich einen Schutz der Grüne Soße abgelehnt hatte.

22.02.2016
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller sprach bei der AG 60 Plus über das Hospiz- und Palliativgesetz.

Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller hat die AG 60 Plus in Gelnhausen besucht und den Mitgliedern von ihrer Arbeit in Berlin berichtet. Im Mittelpunkt stand dabei das im Dezember verabschiedete

Seiten