Bettina Müller

SPD-Bundestagsabgeordnete. Main-Kinzig. Wetterau. Schotten.

Gesundheitsversorgung

Capio Mathilden-Hospital ist ein zentrales Element der Daseinsvorsorge in der Region

1. September 2016 - 10:53
Verwaltungsdirektor Klaus Wöhrle sowie sein stellvertreter Michael Hedtrich begrüßen die Büdinger SPD Fraktion mit Bettina Müller, MdB. Dabei waren ebenfalls Chefarzt Dr. Hilbig, Oberarzt Dr. Hertel, Chefarzt Dr. Rapp sowie die Pflegedirektorin Diana Kirscht mit Pflegedienstleiter Matthias Merten.

Das Capio Mathilden-Hospital in Büdingen hat sich zu einem der modernsten Versorgungseinrichtung in der Region entwickelt. Davon konnte sich nun die Büdinger SPD-Fraktion im Stadtparlament überzeugen. Die Kommunalpolitiker hatten die SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Müller mitgebracht, die sich als Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages, über die Umsetzung der im letzten Dezember verabschiedeten Krankenhausreform informierte.

KV Hessen soll beim Notdienst kooperieren

5. Mai 2016 - 0:04

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller ärgert sich über die Reaktion der Kassenärztlichen Vereinigung auf die Resolution zum kinderärztlichen Notdienst im Main-Kinzig-Kreis. KV-Sprecher Roth hatte darauf verwiesen, dass die KV sich an die Rahmenbedingen halten müsse und dass es nicht in jedem größeren Ort eine Bereitschaft geben könne. (GT, Ausgabe vom 3. Mai).

Bettina Müller und Dr. Sascha Raabe (SPD): Für kinderärztlichen Bereitschaftsdienst im Main-Kinzig-Kreis

21. April 2016 - 13:22
„Fast 90 Kilometer Anfahrtsweg sind unzumutbar“
„Fast 90 Kilometer Anfahrtsweg sind unzumutbar“

Bettina Müller und Dr. Sascha Raabe fordern als SPD-Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis einen pädiatrischen Bereitschaftsdienst an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen einzurichten. In gemeinsamen Briefen an den zuständigen hessischen Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) und die Kassenärztliche Vereinigung bekräftigen die beiden Bundestagsabgeordneten ihre Forderung und unterstützen damit ebenso wie Landrat Erich Pipa (SPD) eine Petition mit dem an die Kassenärztliche Vereinigung gerichteten Appell.

Leistungen für Versicherte auf Qualität überprüfen

13. Februar 2016 - 0:55
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und Linsengerichts Bürgermeister Albert Ungermann besuchten das Sanitätshaus-Unternehmen „Bußfeld & Schiller“.

Als Berichterstatterin für nicht ärztliche Gesundheitsberufe besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller die Linsengerichter Niederlassung des Sanitätshaus-Unternehmens „Bußfeld & Schiller“. Gemeinsam mit Bürgermeister Albert Ungermann informierte sie sich über die Arbeitsfelder des Betriebs.

Gegründet 1933, ist das Büdinger Traditions-Unternehmen seit knapp drei Jahren auch in Linsengericht vertreten. Neben den klassischen Sanitätshaus-Artikeln und Rehatechnik hat sich die Firma hier auf die Versorgung von Kindern spezialisiert.

Gesundheitliche Versorgung der Flüchtlinge muss gewährleistet sein

3. Juli 2015 - 0:36

Am Donnerstag sprach ich im Bundestag zu der medizinischen Versorgung für Asylsuchende. Genau wie bei Unterkunft und Betreuung der Flüchtlinge, stellt auch deren gesundheitliche Versorgung die Kreise und Kommunen vor große Herausforderungen. Organisatorisch, verwaltungstechnisch und vor allem finanziell. Nach § 4 Asylbewerberleistungsgesetz liegt die Sicherstellung der Versorgung im Krankheitsfall sowie mit Vorsorgeleistungen und Impfungen bei den zuständigen Behörden. Also bei den Ländern und den mit der Unterbringung betrauten Kreisen und Kommunen.

Gesetz verbessert Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

11. Juni 2015 - 16:00

Die Regierungskoalition hat am Donnerstag im Bundestag das Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG) verabschiedet. „Mit dem Gesetz schaffen wir neue Rahmenbedingungen für eine gut erreichbare und qualitativ hochwertige Versorgung in der Fläche“, erklärt Bettina Müller, die im Gesundheitsausschuss im Bundestag an dem Gesetz mitgearbeitet hat.

Subscribe to RSS - Gesundheitsversorgung